Menü


Ernährungsmedizinische Beratung

 
Die Diätologin leistet ihren Beitrag zur Volksgesundheit indem sie den Patienten fundiertes und kompetentes Ernährungswissen und dessen Umsetzung in die Praxis vermittelt.

Die Diätologin ist eigenverantwortlich für das gesamte Ernährungsmanagement in allen medizinischen Bereichen zuständig. Sie arbeitet auf ärztliche Anordnung intra- und extramural in der Routineversorgung von Patienten, in der Rehabilitation sowie in der Gesundheitsförderung und Prävention. Ihr obliegt die eigenverantwortliche Auswahl, Zusammenstellung und Berechnung sowie die Anleitung und Überwachung der Zubereitung besonderer Kostformen zur Ernährung Kranker oder krankheitsverdächtiger Personen, weiters die Beratung der Kranken oder ihrer Angehörigen über die praktische Durchführung ärztlicher Diätverordnungen innerhalb und außerhalb einer Krankenanstalt; ohne ärztliche Anordnung die Auswahl, Zusammenstellung und Berechnung der Kost für gesunde Personen und Personengruppen oder Personen und Personengruppen unter besoderen Belastungen (z. B. Schwangerschaft, Sport) einschließlich der Beratung dieser Personenkreise über Ernährung.


Fachbereiche

  • Stoffwechselerkrankungen (z. B. Diabetologie, Fettstoffwechselerkrankungen, Gicht usw.)
  • Gastroenerologie
  • Geriatrie - Mangelernährung
  • Onkologie
  • Pädiatrie
  • Chirurgie (prä- und postoperative Betreuung von Patienten)
  • Kardiologie
  • Nephrologie
  • Gynäkologie und Geburtshilfe
  • Allergologie
  • Künstliche Ernährung